Über uns

Bericht über die Arbeit in der Abteilung Tischtennis

Die Tischtennis-Spieler haben 45 Jahre lang im Saal der Gaststätte »Kipperquelle« Ehringsdorf ihren Sport ausgeübt. Die Bedingungen waren dort mangelhaft, obwohl sich die Sportfreunde immer wieder für Verbesserungen engagierten. Jahrelang wurde versprochen, eine neue Spielstätte auf dem Gelände des Aufbau-Sportplatzes zu schaffen. Woran wir eigentlich nicht mehr geglaubt hatten, ging 1998 in Erfüllung. Dank insbesondere des aktiven Einsatzes der Sportfreunde Horst Bendekat und Holger Enders wurde zu dieser Zeit, kombiniert mit einer modernen Kegelbahn ein Mehrzweckraum geschaffen, der in erster Linie für den Tischtennissport vorgesehen wurde. Im Januar 1999 konnten wir den Raum in Besitz nehmen und bekamen gleich auch noch vier neue Platten, technisch vorzüglich ausgerüstet, zusammenklappbar und auf diese Weise einfach im Auf- und Abbau und vor Beschädigungen gesichert.

Kinder- und Jugendarbeit

Durch die räumlichen Möglichkeiten gelang es, die Kinder- und Jugendarbeit zu verbessern. Durch das Engagement von Ralf Vogler nahmen regelmäßig eine größere Zahl Jugendlicher am Übungsbetrieb teil und es ist erfreulich, daß sechs Jungen und ein Mädchen ihre Talente derart entwickeln konnten, daß sie heute im Erwachsenenbereich geachtete Spieler sind. Mit Beginn des letzten Studienjahres stehen durch berufliche und schulische Entwicklungen allerdings drei junge Leute derzeit nicht mehr zur Verfügung.

Austritt aus dem TTTV

Nach den maßlosen Erhöhungen der Vereins- und Spielerbeiträge durch den Thüringer Tischtennisverband (TTTV) nach der Wende wurden die Belastungen so groß, daß wir gemeinsam mit Bad Berka, Berlstedt, Blankenhain und Tannroda aus dem TTTV ausgetreten sind. Ähnliche Entwicklungen gab es in Rudolstadt und anderen Kreisen. Mit den Sportfreunden im Kreise Rudolstadt verbindet uns seither eine gute Sportfreundschaft und gemeinsam tragen wir Vergleiche und Turniere aus. Die organisatorische Form der Gestaltung des Wettspielbetriebes war anfangs die Volkssportliga, die sich später in Vereinsliga umbenannte. In ihr sind wir derzeit leider nur noch mit einer Mannschaft vertreten, die in der 2. Vereinsliga ihre Punktspiele bestreitet. Vor einiger Zeit hatten wir sogar noch eine 2. und 3. Mannschaft im Spielgeschehen, was aber aufgrund von Spielermangel nicht mehr möglich war. Alle Mannschaften schlugen sich achtbar in ihren Klassen und nahmen all die Jahre gute Plätze ein. Neben dem Punktspielbetrieb laufen wöchentlich zwei gemeinsame Trainingstage und es werden zur Belebung der Sportfreundschaften vereinsinterne Turniere durchgeführt und Feiern veranstaltet.

Das Jahrbuch

Seit mehreren Jahren gibt insbesondere durch die aktive Arbeit des Sportfreundes Arenswald (Blankenhain) die Organisation der Vereinsliga ein Jahrbuch heraus, um den Spielbetrieb übersichtlich zu organisieren. Ein zweiter wichtiger Aspekt ist, daß in dieser Druckschrift für Betriebe, die für uns als Sponsoren wirksam werden, Möglichkeiten einer kurzen Werbeanzeige entstehen. Als Verein haben wir selbst finanzielle Unterstützung durch die Firmen Sanitär- und Heizungsbau Patzack, das Betreuungsunternehmen Vital 99 und den Straßenbaubetrieb Meisel Unterstützung erfahren. Eine Unterstützung hat uns auch der Baubetrieb Günter Albert in Aussicht gestellt.

Erhard Knorr
Abteilungsleiter


Am Wochenende

Samstag, 23.09.2017
10:30
Uhr
SSV D-Junioren
SG Umpferstedt

Sonntag, 24.09.2017
09:00
Uhr
FC Buttelstedt
SG F-Junioren
 
10:30
Uhr
SG FSV Gräfenroda
SSV A-Junioren


  in Kromsdorf!
SG B-Junioren

SG Langewiesen
 
  SG C-Junioren
SG Mellingen
 
11:00
Uhr
SG TSV Berlstedt
SG E-Junioren
 
15:00
Uhr
SpVgg Geratal 2
SSV 1. Männer
 
  TSV Kromsdorf 2
SSV 2. Männer
 


Am Wochenende

Samstag, 16.09.2017
11:30
Uhr
SSV Senioren
Gispersleben 2    
14:00
Uhr
SSV 1. Herren
SG Rositz 1


4. Spieltag

Dienstag, 19.09.2017
19:30
Uhr
Großschwabh. 4
SSV TT 2
 
Mittwoch, 20.09.2017
19:30
Uhr
SSV TT 1
Weimarer SV 2